Girls'Day 2018 bei Rhodia

Am Girls'Day am 26. April 2018 nahmen vier interessierte Mädchen die Gelegenheit wahr, bei Rhodia Acetow Werkstattluft zu schnuppern.

- Was ist der Girls‘ Day:
Für Schülerinnen ab der 5. Klasse bietet der Girls‘ Day die Möglichkeit, Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland näher kennenzulernen. Die Mädchen bekommen einen Einblick in die unterschiedlichen Ausbildungsberufe oder Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik, die die meisten normalerweise nicht so sehr im Blick haben. Durch Aktionen und Workshops bekommen die Mädchen einen Eindruck vom Unternehmensalltag und dürfen ihre Fähigkeiten auch praktisch erproben.

Der Girls‘ Day ist weltweit das größte Berufsorientierungsprojekt. Daneben gibt es auch noch den Boys' Day, an dem Schüler die Arbeitswelt erkunden können - in "typischen" Frauenberufen.

2018 nahmen mehr als 13500 Mädchen und Jungen im Südwesten an den Angeboten teil. Am Aktionstag ging es darum, die Arbeitswelt außerhalb des Rasters "typisch Frau - typisch Mann" zu erkunden. Die Rhodia in Freiburg hatte in diesem Jahr vier Schülerinnen zu Gast, die in der Ausbildungswerkstatt einen Einblick in die Ausbildung bekamen. Betreut wurden sie an der Werkbank von den Rhodia-Azubis und den Ausbildungsleitern.

Die Berufsausbildung hat bei Rhodia Acetow eine jahrzehntelange Tradition.

Mädchen in der AW

Zurück