Girls'Day 2019 - Rückblick

Mädchen schnuppern am Girls‘ Day in männliche Ausbildungsberufe

Am Donnerstag, 28. März 2019, war wieder Girls'Day!  

Am 28. März öffneten sich die Tore der Ausbildungswerkstatt für vier junge Mädchen, die sich für einen Tag bisher „klassisch“ männlich besetzte Ausbildungsplätze ansehen konnten.

Die Ausbildungsleiter bei der Rhodia zeigten den Mädchen die Ausbildungswerkstatt, gaben ihnen praktische Aufgaben und führten sie außerdem durch den Betrieb. Der Betrieb freute sich über das Interesse der Mädchen und hofft, in Zukunft mehr weibliche Azubis bei uns begrüßen zu können.

Was ist der Girls‘ Day:
Für Schülerinnen ab der 5. Klasse bietet der Girls‘ Day die Möglichkeit, Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland näher kennenzulernen. Die Mädchen bekommen einen Einblick in die unterschiedlichen Ausbildungsberufe oder Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik, die die meisten normalerweise nicht so sehr im Blick haben. Durch Aktionen und Workshops bekommen die Mädchen einen Eindruck vom Unternehmensalltag und dürfen ihre Fähigkeiten auch praktisch erproben.

Der Girls‘ Day ist weltweit das größte Berufsorientierungsprojekt.

 

Ablauf bei Cerdia (ehemals Rhodia Acetow) in Freiburg:
An diesem Tag können sich die Mädchen gemeinsam mit unseren technischen Ausbildern einen Überblick über unsere Ausbildungswerkstatt und die verschiedenen Ausbildungsberufe verschaffen. Bei verschiedenen Löt- und Drahtbiegeübungen sowie der Herstellung eines Verlängerungskabels, dürfen die Schülerinnen ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Nach einer Betriebsführung findet ein gemeinsames Mittagessen in unserer Werkskantine statt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.girls-day.de/Maedchen. Unter der Rubrik „Schulen+Eltern“ finden Sie den Antrag für die Freistellung, welcher an die Schulleitung gestellt werden muss.

Zurück